Header 2018

Anzeige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • NEWS + NEWS + NEWS

    SALE+++Noch bis 31.10. gibt es Meet me in L.A.: Ein Popstar zum Verlieben von Katrin Frank im Kindle- Ebook-Angebot für 2,99 Euro, statt 3,99 Euro! +++SALE
  • Diese Woche: Shawn James & Fuck Art, Let`s Dance!
    Read More
  • Kann man sich in jemanden verlieben, ohne ihn jemals gesehen zu haben? Ein Roman für gemütliche Stunden vor dem Kamin, während draußen die Schneeflocken wild umher wirbeln …
    Read More
  • NEWS + NEWS + NEWS

    OUT NOW+++ Am 13.10. bei dtv erschienen ist: "Wintergäste" von Sybil Volks. In dem Buch geht es um die Geschichte der Familie Boysen, alles beginnt mit einer falschen Todesmeldung!+++OUT NOW
  • Dieser ernste und sehr emotionale Film basiert auf einer wahren, unglaublichen Geschichte. Trotz der düsteren Thematik macht die Beziehung von Mensch und Tier den Film zu etwas ganz Besonderem ...
    Read More
  • NEWS + NEWS + NEWS

    OUT SOON+++In Zusammenarbeit von Julia London, Barbara Freethy, Roxanne St. Claire, Christie Ridgway, Lynn Raye Harris, Cristin Harber and Samantha Chase erscheint ab 24.Oktober jede Woche ein Buch aus der neugegründeten Reihe "7 Soldiers for 7 Brides"+++OUT SOON
  • Du liebst romantische Romane und Filme? Du äußerst gerne Deine Meinung? Wir suchen Rezensenten!
    Read More
  • NEWS + NEWS + NEWS

    OUT NOW+++Gerade, am 02.10. ist ein neues Buch von Jodi Picoult erschienen. "Kleine große Schritte" fasziniert auf 592 Seiten und ist bei Random House erschienen+++ OUT NOW
  • Home

Unser Interview mit Anna Harrington

Anna Harrington auf der RWA2017 OrlandoRegency-Romane werden immer beliebter, denn diese Epoche in der Geschichte des Vereinigten Königreiches Großbritannien hat echtes Roman-Potential. Neben starker sozialer, politischer und stilistischer Aufschwünge, haben sich zu dieser Zeit auch wahnsinnig berührende Liebesgeschichten abgespielt. Warum sich Anna Harrington voll und ganz dem Regency-Genre verschrieben hat und was die Autorin an historischen Romanen so reizt, hat sie uns im Interview erzählt.

Wer ist Anna Harrington und wie sind Sie Autorin geworden?

Wer bin ich? Mal überlegen … Ich liebe Jazz und Swing. Mein Guilty Pleasure sind Karamel-Biscotti getunkt in heiße Schokolade – davon kriege ich nie genug und würde eine ganze Packung essen, wenn man mich ließe! Ich liebe das Reisen und das Tappen in alle erdenklichen Touristenfallen. Einmal bin ich einen Umweg von einer Stunde gefahren, nur um ein Foto eines lebensgroßen Elchs aus Schokolade zu schießen, den man in Main finden kann. Ich bin die Art Mensch, die alle Beschriftungen in Museen und alle Hinweisschilder entlang der Straße liest (Ja, ich bin so ein großer Nerd). Der perfekte Tag für mich beginnt mit dem Trinken meines Morgenkaffees auf der Veranda, während ich die Sunday NY Times lese, dann kümmere ich mich um die Rosen in meinem Garten und beende den Tag mit einem Glas Wein auf der Terrasse. Ich war schon immer Autorin, auch schon als Kind. Ich füllte ganze Hefte mit Geschichten. Aber erst, als ich ein Buch von Julia Quinn vor vier Jahren las, entdeckte ich die Welt der Regency-Romances für mich. Es hatte mich erwischt! Und ich konnte seitdem weder aufhören, sie zu lesen, noch sie zu schreiben.

Sie schreiben Regency-Romances. Was ist so faszinierend an Regencies im Vergleich zu historischen Liebesromanen oder Contemporaries?

Als ich vor vier Jahren mit dem Schreiben von Regencies begann, wusste ich bereits eine Menge über die Zeit, aber hauptsächlich über Architektur, militärische Ereignisse und politische Geschichte. Nun die sozialen Normen zu entdecken, die so enorm das Leben in dieser Zeit beherrscht haben – ganz unabhängig von der sozialen Klasse, der man angehörte – eröffnete mir eine ganz neue Welt, die es zu entdecken galt.Wer konnte schon ahnen, dass die Politik, die gesellschaftliche Veranstaltungen wie Bälle regierte, genauso spannend war wie Parlamentsdebatten? Niemand kann ernsthaft bezweifeln, dass eine junge Dame, die sich einen Ehemann suchen muss, die Saison nicht mit derselben Entschlossenheit angeht wie ein General, der einen Feldzug plant.
Ich würde gerne in die ganz andere Welt reisen, aber im Gegensatz zu den Welten in Fantasy-Romanen, hat diese wirklich existiert. Ich transportiere gerne moderne Befindlichkeiten und Probleme in die Regency-Zeit. Menschen ändern sich nicht – Mode und Technologien ändern sich, Zivilisationen kommen und gehen, aber grundlegende menschliche Sehnsüchte bleiben gleich, ganz besonders, wenn es um Liebe und Glück geht. (Außerdem mag ich es sehr, dass Reisen Tage dauerte, jedes Schlafzimmer ein romantisches Kaminfeuer hatte, Kerzenlicht viele Küsse und Herzen wärmte – und es gab keine Smartphones!!!)

Was inspiriert Sie beim Schreiben?

When the Soundrel sinsIch werde von Orten inspiriert, vor allem von prächtigen Herrenhäusern. Ich liebe Architektur und Landschaftsgärtnerei. Wenn ich meine Bücher schreibe, beginne ich oft mit einer festen Vorstellung von einem Ort. Daraus entstehen danach die Charaktere und die Handlung. Ich beginne immer mit einem bestimmten Gefühl für den Ort, wenn ich meine Geschichten erstelle. Ich finde oftmals ein Haus oder ein Gebäude, das mir auffällt. Dabei denke ich mir dann: „Wer würde hier leben? Was wollen diese Menschen? Was hält sie davon ab, dies zu erreichen?“ Die Geschichte fängt dann in der Regel von dort aus an. Die Charaktere entstehen dann ganz natürlich aus den Orten, in die ich sie platziere. Ich werde niemals in einem prachtvollen Haus wie Chatham oder Spencer House wohnen und auch niemals mein Leben umgeben von professionell angelegten Gärten verbringen können. Meine Charaktere jedoch können dies. Und durch meine Charaktere kann ich in den Genuss davon kommen. Für mein Buch „WHEN THE SCOUNDREL SINS“ hatte ich so viele Bilder von schottischen Burgen und Herrenhäusern der Grafschaft Cumbria in meinem Kopf, dass ich mich gar nicht zwischen ihnen entscheiden konnte und letztendlich eine Collage davon erstellt habe, um das Schloss Glenarvon darzustellen – das Zuhause, für dessen Rettung Annabelle alles tun wird.

Weiterlesen ...

 

Ihr habt einen neuen Autor, einen tollen Film, romantische Reisetipps oder Shoppingideen entdeckt?

Teilt sie mit uns allen. Wir freuen uns auch über Feedback, Kritik und Anregungen.

Kontakt

Ihr erreicht uns am besten unter:
kontakt[at]romancenewsboard.de